FRAVR – Discover Virtual Reality for Games, Entertainment and more…

#FRAVR: internationale Fachkonferenz zum Potenzial von Virtual Reality in der Games- und Entertainmentindustrie in Frankfurt am Main

gamearea-FRM präsentiert: FRAVR – Discover Virtual Reality for Games, Entertainment and more…

Am 1. Juli geht FRAVR, Deutschlands erste, internationale Fachkonferenz zum Potenzial von Virtual Reality in der Games- und Entertainmentindustrie, an den Start. Der hochkarätig besetzte Event findet in den Räumlichkeiten von metricminds in Frankfurt am Main statt und ist eine Initiative der gamearea-FRM.

 

In der Games- und Entertainmentindustrie gilt sie zurzeit als das Thema schlechthin: Virtual Reality – kurz: VR. Mit der eintägigen Fachkonferenz FRAVR greift die gamearea-FRM den aktuellen Trend, der auch die zurückliegende Games Developer Conference (GDC) in San Francisco dominiert hat, gezielt auf. FRAVR bringt Entscheider aus der Computerspielindustrie, aus Technologie-Unternehmen sowie anderen Bereichen der Kreativwirtschaft mit international führenden VR-Experten zusammen. Mehrere Talks und ein Showroom geben Einblick in die Möglichkeiten, die VR für die Welt des Entertainments bietet. Eine Lounge, in die sich die Konferenzteilnehmer auf Wunsch zurückziehen können, und ein Networking-Barbecue runden das FRAVR-Programm ab. Das vollständige Konferenzprogramm wird in Kürze bekannt gegeben. Die Teilnahme an FRAVR ist kostenlos. Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl empfiehlt sich jedoch eine rechtzeitige Registrierung.

Read More

GAMEPLACES im Juni

GAMEPLACES - die Plattform für die Gamesindustrie und Kreativwirtschaft in Frankfurt

GAMEPLACES BUSINESS & LEGAL am 9. Juni: Schutzstrategien für Geschäftsgeheimnisse und Know-how

Frankfurt am Main, 31.05.2016 – Der Schutz von Geschäftsgeheimnissen und Know-how ist für fast alle Unternehmen überlebenswichtig. In der Gamesbranche kommt der Intellectual Property (IP), und damit urheberrechtlichen Belangen, eine herausragende Stellung zu; doch Kreativunternehmer sollten auch darüber hinaus prüfen, welche ihrer Kompetenzen oder Immaterialgüter besonders sensibel sind. Dabei kommen beispielsweise der im Wettbewerbsrecht geregelte, generelle Know-how- und Geheimnisschutz zum Tragen aber auch Schutzgesetze wie das Designrecht. Wie man sich effektiv absichern kann und welche Schritte im Ernstfall sinnvoll sind, erfahren interessierte Kreativunternehmer bei GAMEPLACES BUSINESS & LEGAL am 9. Juni. York Freilings Vortrag ‚Schutzstrategien für Geschäftsgeheimnisse und Know-how‘ richtet sich in erster Linie an Geschäftsführer und Inhaber; die Inhalte beziehen sich nicht allein auf die Gamesbranche, sondern sind auf die gesamte Kreativwirtschaft übertragbar. Die Teilnahme an der Veranstaltung in der IHK Frankfurt ist kostenlos. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.
Read More