#GAMEPLACES am 6. Mai

‚eSport: Vom Nischen- zum Massenphänomen‘

Aktuell, prägnant und direkt aus der Praxis. So informiert die Branchenplattform #GAMEPLACES über Entwicklungen in der Spieleindustrie. Der erste #GAMEPLACES-Event in 2019, der am 6. Mai im Leistungszentrum von Eintracht Frankfurt stattfindet, thematisiert das ‚Phänomen eSport‘.

eSport ist der Sport der digitalen Generation: Innerhalb nur weniger Jahre hat er sich professionalisiert und von einem Nischen- zu einem Massenphänomen entwickelt, das weltweit ein junges Millionenpublikum erreicht. Bereits heute ist die internationale Profiszene ein Milliardenmarkt. Die Deloitte: eSports-Studie 2018 schätzt den globalen Umsatz spätestens 2020 auf knapp 1,3 Mrd. Euro; auf Deutschland mit 10% Marktanteil entfielen davon 130 Mio. Euro. Dass eSport auch für Investoren oder Sponsoren außerhalb der Games- oder IT-Industrie zu einer relevanten Größe avanciert, ist also absehbar. Am 6. Mai nimmt #GAMEPLACES dieses hochdynamische Segment gemeinsam mit Eintracht Frankfurt genauer unter die Lupe. Zur Begrüßung sprechen Eintracht-Vorstand Axel Hellmann und der Frankfurter Wirtschaftsdezernent StR Markus Frank. Speaker sind Arne Peters (Strategieberater für eSport & Games) und Timm Jäger (Referent für strategische digitale Projekte, Eintracht Frankfurt). Auf dem Programm stehen außerdem ein eSport-Turnier der beiden Eintracht-Spie-ler gegen das Team des 1. FSV Mainz 05 und die Möglichkeit, das zukünftige Trainingszentrum zu besichtigen. Bei rechtzeitiger Anmeldung ist die Teilnahme an #GAMEPLACES kostenlos.

Read More