GAMEPLACES im September

GAMEPLACES - die Plattform für die Gamesindustrie und Kreativwirtschaft in Frankfurt

‚Feste oder freie: Arbeitsverträge in der Kreativwirtschaft‘ bei GAMEPLACES am 14. September

Frankfurt am Main, 07.09.2017 – Ob in Agenturen, Filmproduktionen oder Entwicklerstudios: Befristete Vertragsverhältnisse mit Kreativen sind gängige Praxis. Allerdings sind die arbeitsrechtlichen Grenzen zwischen einer – wenn auch befristeten – sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung und einer selbständigen Tätigkeit fließend. Insbesondere seit der Reform des Arbeitnehmerüberlassungsgesetzes (AÜG) und den damit einhergehenden gravierenden Änderungen zum Fremdpersonaleinsatz gilt es, achtsam bei der Vertragsgestaltung mit Freelancern zu sein. Bei GAMEPLACES am 14. September gibt Christian Hoppenstedt einen Überblick über den aktuellen Stand von Gesetzgebung und Rechtsprechung. Ergänzend erläutert er typische Klauseln in Verträgen mit Kreativen, zum Beispiel bezüglich Nutzungsrechten oder Geheimhaltung. Die Veranstaltung findet in der IHK Frankfurt statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

Read More

gamearea@gamescom 2017

Die gamearea-FRM auf der gamescom 2017

Vom 22. bis 24. August präsentiert sich die gamearea auf der Made-in-Germany-Fläche in Halle 3.2.. Ihren Mitgliedern bietet sie damit zum neunten Mal in Folge einen Anlaufpunkt auf der gamescom.

Frankfurt am Main, 7.8.2017 – Die gamearea-FRM ist auf der gamescom 2017 wieder mit einem eigenen Stand vertreten: Damit gibt die Standortinitiative ihren zurzeit 27 Mitgliedern zum neunten Mal in Folge Raum für Meetings und Gespräche. Ein Novum in diesem Jahr: Mit Crytek, metricminds und der Hochschule Darmstadt nutzen drei Mitglieder der gamearea-FRM den Gemeinschaftsstand aktiv, um aktuelle Titel und Projekte zu präsentieren. Ebenfalls neu sind die Fachvorträge, die an den drei Messetagen stattfinden sollen. Der diesjährige gamearea-Stand ist Teil von Games Germany und wird mit Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, der Wirtschaftsförderung Frankfurt sowie der HessenFilm und Medien realisiert; er befindet sich auf dem Made-in-Germany-Areal in Halle 3.2. (Stand D 012G).

Read More

GAMEPLACES am 8.6.2017

GAMEPLACES - die Plattform für die Gamesindustrie und Kreativwirtschaft in FrankfurtIm Juni bei GAMEPLACES: ‚Der App-Store‘

Am 8. Juni erfahren Entwickler, welche Vorgaben sie beim App-Store-Marketing beachten müssen und wie sie die Platzierung ihrer Titel optimieren können. Mit Dr. Andreas Lobers Vortrag verabschiedet sich GAMEPLACES BUSINESS & LEGAL in die Sommerpause. Details zu den kommenden Terminen werden in Kürze bekannt gegeben.
Read More

Games Germany: gamearea-FRM ist Gründungspartner

Games Germany: Dachorganisation für überregionale Gamesbranche in Gründung

Die Player der deutschen Gamesbranche wachsen zusammen: Sechs Gamesförderungen und weitere sieben Netzwerkinstitutionen, darunter die gamearea-FRM, bündeln ihre Aktivitäten und Auftritte in der Dachorganisation ‚Games Germany – Regional Funds and Networks‘. Bei den Nordic Games in Malmö wird ‚Games Germany‘ erstmals unter dem Label auftreten. Offizieller Start ist im August bei der gamescom. Hier geht’s zur aktuellen ‚Games Germany‘-Pressemitteilung (PDF).

 

 

GAMEPLACES am 11. Mai 2017

GAMEPLACES - die Plattform für die Gamesindustrie und Kreativwirtschaft in FrankfurtGAMEPLACES im Mai: ‚Nutzungsrechte und Lizenzen‘ mit Andreas Kunath

Die grenzüberschreitende Einräumung von Nutzungsrechten ist aus steuerrechtlicher Perspektive höchst komplex. Sowohl Lizenzgeber als auch Lizenznehmer müssen eine Vielzahl Regelungen, beispielsweise bezüglich der Umsatz- oder Quellensteuer, berücksichtigen. Kommen sie den gesetzlichen Vorgaben nicht angemessen nach, drohen hohe Steuernachzahlungen; schlimmstenfalls können die Finanzämter sogar Bußgeldverfahren einleiten. Entwickler wie Publisher sollten sich mit diesem Themenkomplex also unbedingt befassen. In seinem Vortrag ‚Nutzungsrechte und Lizenzen – Was passiert mit der Steuer?‘ vermittelt Andreas Kunath deshalb die grundlegenden Kenntnisse im Bereich der Umsatzsteuer und hier insbesondere zur so genannten Umkehr der Steuerschuldnerschaft. Außerdem geht er auf die Regelungen zur Haftung für nicht einbehaltene und abgeführte Quellensteuern ein. Das Basiswissen soll den Teilnehmern erlauben, ein Gespür für potenzielle Problemfelder zu entwickeln, die sie dann mit ihren jeweiligen Beratern gezielt durchsprechen können – bevor es zu spät ist. Die Veranstaltung findet am 11. Mai in der IHK Frankfurt statt. Die Teilnahme ist, eine rechtzeitige Anmeldung vorausgesetzt, kostenlos.

Read More