#FRAVR: internationale Fachkonferenz zum Potenzial von Virtual Reality (VR) in der Games- und Entertainmentindustrie in Frankfurt am MainFRAVR – das Konferenzprogramm steht fest

Der Countdown für FRAVR, Deutschlands erste Fachkonferenz zum Potenzial von Virtual Reality (VR) in der Games- und Entertainmentindustrie läuft: In gut einer Woche, am Freitag, 1. Juli, berichten Eren Aksu (Emblematic Group), Eric Nofsinger (High Voltage Software), Frank Vitz (Crytek) und Transmedia-Artist Simon Wilkinson (CiRCA69) von ihren persönlichen Erfahrungen mit dem zurzeit wohl heißesten Trend der Digitalwirtschaft. Ein Showroom mit Exponaten der FRAVR-Partner Hochschule Darmstadt, Games Academy, b3 Biennale des bewegten Bildes sowie von Crytek und ein abendliches Networking-Barbecue runden das Konferenzprogramm ab. FRAVR ist eine Initiative der gamearea-FRM und findet in den Räumlichkeiten von metricminds in Frankfurt am Main statt. Die Teilnahme ist kostenlos; eine zeitnahe Registrierung wird erbeten.

Die FRAVR-Speaker und ihre Themen

Mit Eren Aksu, Eric Nofsinger, Frank Vitz und Simon Wilkinson hat die gamearea-FRM international führende VR-Experten für FRAVR gewonnen. Das übergeordnete Thema beleuchten sie aus unterschiedlichen Perspektiven. Ob betriebswirtschaftlich geprägter Blick auf die Sonderform Mixed Reality (Eren Aksu), Nachzeichnung eines künstlerischen Annäherungsprozesses (Simon Wilkinson) oder Beschreibung der besonderen Herausforderungen bei Entwicklung und Design anhand konkreter Projekte (Eric Nofsinger und Frank Vitz): Die einzelnen Themen werden zunächst in Vorträgen umrissen; im anschließenden Q & A teilen die geladenen Experten ihre persönlichen Erfahrungen mit den Konferenzteilnehmern.

FRAVR-Showroom & -Special: VR hautnah erleben

Von 12.00 bis 18.00 Uhr bietet der FRAVR-Showroom neben Einblicken in den aktuellen Stand von Forschung und Praxis auch die Möglichkeit zum gezielten Erfahrungsaustausch: Als Partner der Konferenz präsentieren die h_da (Hochschule Darmstadt), die Games Academy und die b3 Biennale des bewegten Bildes aktuelle Projekte sowie studentische Arbeiten und Crytek zeigt „The Climb“ für Oculus Rift mit Touch Controls. Außerdem informieren die Wirtschaftsförderung Frankfurt und die Geschäftsstelle Kreativwirtschaft der Hessen Agentur über Beratungs- und Förderangebote für die Branche. Ab 18.00 Uhr lädt metricminds die Konferenzteilnehmer zu einem immersiven Erlebnis in einem Motion-Capture-unterstützten VR-Set ein. Die Ganzkörper-VR-Applikation wurde eigens für FRAVR kreiert.

FRAVR – Eckdaten der VR-Konferenz

Termin: Freitag, 1. Juli 2016
Open-Doors/Beginn: 12:00 Uhr/13:00 Uhr – Showroom: 12:00 bis 18:00 Uhr – Networking Barbecue: ab 18:00 Uhr
Ort: c/o metricminds, Rüsselsheimer Str. 22, 60326 Frankfurt
Teilnahme: Kostenlos – rechtzeitige Registrierung erforderlich
Aktuelle Infos: #FRAVR & fravr.gamearea-frm.de

FRAVR – Ablauf und Veranstaltungsdetails

ab 12.00 Uhr – Open Doors/Registrierung

13.00 – 13.30 Uhr – Eröffnung der Konferenz
Grußwort: Sebastian Stier, Vorstand der gamearea-FRM
Anmoderation und Vorstellung der Speaker: Philip Weiss (metricminds)

13.30 – 14.15 Uhr – „The Future of MR“ (Englisch)
Eren Aksu, Associate Director of Business Development der Emblematic Group über die Sonderform Mixed Reality (MR).

MR, auch erweiterte Realität (Augmented Reality) genannt, bezeichnet Umgebungen oder Systeme, die der physischen Welt virtuelle Komponenten hinzufügen. Eren Aksu verfügt über langjährige Expertise im Augmented- wie im Virtual-Reality-Geschäft. Zurzeit leitet er die weltweiten Business-Development-Aktivitäten der Emblematic Group und unterstützt MR-Pionierin Nonny De La Pena dabei, ihr Unternehmen von einem Start-Up zu einem der international führenden MR-Unternehmen zu entwickeln.

14.15 – 14.45 Uhr: Pause

14.45 – 15.30 Uhr: „18 Months experimenting with Storytelling in VR“ (Englisch)
Transmedia-Artist Simon Wilkinson über eine künstlerische Annäherung.

Der britische Transmedia-Artist Simon Wilkinson (CiRCA69) arbeitet mit audiovisuellen und Online-Medien, Installationen, Performances, elektronischer Musik sowie Virtual Reality beziehungsweise einer Kombination dieser Formen. Um seinem Publikum neue Perspektiven zu eröffnen verwischt er bei seinen Projekten bewusst die Grenze zwischen Realität und Fiktion. Bei FRAVR berichtet er, wie er seinen ganz eigenen Zugang zu VR gefunden hat: weder im Sinne eines Spiels noch eines Films, sondern als eine von mehreren Komponenten innerhalb eines erweiterten, transmedialen Rahmens.

15.30 – 16.00 Uhr: Pause

16.00 – 16.45 Uhr: „Virtual Reality Developments at Crytek“ (Englisch)
Frank Vitz, Creative Director bei Crytek über die Erfahrungen, die er und sein Team bei der Entwicklung von VR-Titeln gemacht haben.

Frank Vitz‘ Arbeit mit innovativen Technologien zur Visualisierung umfasst Spiele wie der „X-Men“-Reihe, „Stargate“, „Fight Night Dragon Age“ oder „Battlefield“ und Filme, beispielsweise „Tron“ (1982) oder „The Amazing Adventures of Spiderman“ (1999). Zurzeit setzt Vitz seine umfassende Expertise dafür ein, die Zukunft der CryEngine zu gestalten. Bei FRAVR gibt er Einblicke in die Herausforderungen, denen sein Team dabei gegenübersteht, erläutert technische Details der VR-Unterstützung der CryEngine und präsentiert das VR-Demo von „Return to Dinosaur Island“.

16.45 – 17.15 Uhr: Pause

17.15 – 18.00 Uhr: „Relearning to Walk in VR“ (Englisch)
Eric Nofsinger, Chief Creative Officer bei High Voltage Software über die besonderen Herausforderungen bei Entwicklung und Design von VR-Titeln.

Seit über 22 Jahren kreiert Eric Nofsinger preisgekrönte Spiele. In seiner Zeit bei High Voltage Software war er an mehr als 95 Titeln beteiligt und arbeitete mit Künstlern wie Jon Favreau , Tim Burton und Seth McFarlane. Seine aktuellen Projekte sind „Dragon Front“, das weltweit erste VR-CCG (Collectible Card Game), und „Damaged Core“, ein VR-First-Person-Shooter. Am Beispiel dieser beiden Projekte zeichnet Nofsinger bei FRAVR den gesamten Entstehungsprozess von VR-Titeln nach.

18.00 Uhr: FRAVR-Special: Full-Body-VR-Applikation von metricminds

ab 18.00 Uhr: Networking-Barbecue

 

Über FRAVR & die gamearea-FRM: Mit FRAVR initiiert die gamearea-FRM 2016 erstmals eine internationale Fachkonferenz zum Thema Virtual Reality und macht Frankfurt damit für einen Tag zum Hotspot dieser innovativen Technologie. Partner der Veranstaltung sind die Wirtschaftsförderung Frankfurt, die Branchenplattform GAMEPLACES, die Geschäftsstelle Kreativwirtschaft der Hessen Agentur und des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie und Landesentwicklung sowie die b3 Biennale des bewegten Bildes.